bluehauf

gegr. 1927, Mitglied des Deutschen Sängerbundes

Quartettverein Blühauf

 

1. Vorsitzender:

Matthias Jörgens
Dabringhauser Str. 58,
42929 Wermelskirchen
Tel. 02196-8852066

Schriftführer:  Peter Schneider
Dabringhauser Straße 19,
42929 Wermelskirchen
Tel. 02196 / 81072
 
Vereinslokal:  Ilse Fritz
Grünenbäumchen 5
42929 Wermelskirchen
Tel. 02193 / 4646


Der Quartettverein „ Blüh-Auf “ Grünenbäumchen stellt sich vor

„Singen macht Spaß!“ Wenn es zudem mit einigen Gleichgesinnten gemeinsam machen kann. bringt es noch mehr Freude. Das haben sich auch die neun Männer gedacht, als sie an einem kalten Februartag des Jahres 1927 beisammen saßen und den Verein ins Leben riefen. Die kleine Schar nannte sich Quartettverein „Blüh-Auf“ Grünenbäumchen. Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass der kleine Verein einmal wachsen möge.

Die Gründer und Sänger der ersten Stunde waren als Dirigent Lorenz Selbach, die 1. Tenöre Ewald Selbach und Adolf Fischer, als 2. Tenöre Alfred Volkmann und Artur Selbach, der 1. Bass Kurt Selbach und die zweiten Bässe Robert Röntgen, Otto Vieth und Erwin Selbach. An dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass Gründungsmitglied Robert Röntgen genannt „Röbes“ bis Anfang der neunziger Jahre im Verein aktiv tätig war und bei kaum einer Probe und einem Auftritt fehlte.
Als Vereinslokal gab man sich vorerst mit dem Elternhaus des Dirigenten zufrieden. Dann im sommer1929, als das dreijährige Gründungsfest in einem Festzelt veranstaltet wurde, wählte man die Gaststätte Winand Fritz als Vereinslokal.
Diese Wahl war eine gute Entscheidung, denn wie Winand Fritz sen. war auch Winand Fritz jun., sowie heute in der dritten Generation Tochter Ilse Fritz dem Verein immer sehr verbunden. Man kann sagen, wir sind ein Herz und eine Seele.
Während des zweiten Weltkrieges kam das Vereinsleben erst einmal zum Erliegen. Doch nach dem Ende des Krieges wurde mit dem Aufbau und der Neugestaltung des Vereines begonnen.

Im Jahre 1952 konnte Musikdirektor Max Weber als Chorleiter für den Verein gewonnen werden, der in den folgenden Jahrzehnten den Quartettverein prägte. Seit 1984 führt Herr Willi Farnung aus Leverkusen den Dirigentenstab. Er ist ein sehr engagierter und vielseitiger Chorleiter, der sich auch nicht scheute mit dem Chor Lieder in englischer Sprache einzustudieren. Großen Erfolg hatte der Chor in den letzten Jahren immer wieder mit Liedern in bergischer Mundart, die von Herrn Farnung eigens für vierstimmigen Männerchor gesetzt wurden. So wurde in den Konzerten „Minna, Minna kum eronger“ und „Der Bergische Fuhrmann“ viele dieser Lieder gesungen. Das Konzert „Sailing to America“ war einmal etwas ganz anderes. Es war ein Konzert mit Shanties, Seemannsliedern und Spirituals. Oder auch das Konzert im Herbst 2005 bei dem unter dem Titel „Ich bin din – du bist min“ Lieder aus versunkenen Jahrhunderten vorgetragen wurden. 

Man sieht als, beim „Blüh-Auf“ lässt man sich immer etwas einfallen, damit unser Hobby Singen nur nicht langweilig wird.

Der Chor probt jeden Donnerstag im Vereinslokal Fritz in Dabringhausen-Grünenbäumchen um 20.00Uhr. Jeder, der Interesse an Musik und Gesang hat, und mitsingen möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen, er ist herzlich willkommen. Oder einfach Donnerstag Abend einmal hereinschauen, dann ist mann gleich mitten drin.

Besuchen Sie auch die Internetseite von Blüh Auf

© 2015 -  Dabringhausen-Online - Lokalkolorit im Netz